Einkaufserlebnis: Einfachheit im Handel

By Curious About, 15. August 2010

Aus dem GDI Artikel «Eine neue Einfachheit»:

Einfachheit im Handel beschränkt sich nicht auf eine Verknappung des Sortiments. Vielmehr soll das Einkaufserlebnis vereinfacht werden – z.B. indem man die Produkte im Laden besser organisiert.

Der Amsterdamer Weinhändler Grapedistrict etwa erleichtert Weinliebhabern mit beschränktem önologischen Fachwissen die Auswahl: Im Unterscheid zu klassischen Weinhandlungen sind die Weine hier nicht nach Regionen sortiert, sondern je nach Geschmacksrichtung mit Farben codiert. Die Kategorien reichen von hellgelb gekennzeichnetem «Easy» für leichte, weisse Weine bis zu purpurfarbenem «Deep» für volle Rotweine.

Zusätzlich sind den einzelnen Farbschattierungen Stimmungen zugeordnet: Sommerabend und Picknick im Park? «Easy» oder «Rosy». Lammbraten zum Dinner? «Smooth». – Eine derart verbesserte Organisation des Angebots kann dem Kunden die Auswahl nicht nur beim Wein erleichtern, sondern auch bei anderen Produkten, deren Auswahl Vorkenntnisse erfordern, beispielsweise bei Mobiltelefonen oder Reisen.

Text: GDI Trendradar 1.10

Bild: microlights.nl