Faroo – Suchdienst für andere Ergebnisse

By Curious About, 17. Januar 2014

Faroo ist ein Suchdienst, der nach dem Crowdsourcing-Prinzip funktioniert.

Anders als bei Google, die ihren Suchindex auf einem riesigen, zentralen Rechenzentrum speichern,

verteilt Faroo den Suchindex auf Millionen von vernetzten Nutzer-Rechnern.

«Neue Einträge im Index entstehen automatisch, sobald ein User eine beliebige Website besucht. Doch die Faroo-Nutzer bestimmen durch ihr Surfverhalten nicht nur, welche Seiten in der Suchdatenbank landen, sondern auch, wie relevant sie sind. Seiten, auf denen sich Nutzer länger und häufiger aufhalten, erhalten mehr Gewichtung als andere.»

„Attention-based Ranking“ nennt Faaro dieses System – im Gegensatz zu Googles Page-Rank, bei dem unter anderem die Anzahl der Links auf eine Seite und die verwendeten Keywords über die Reihenfolge der Suchergebnisse bestimmen. Zwei Milliarden Seiten sind bisher bei Faroo indiziert, schon 2,5 Millionen Nutzer nehmen an dem Projekt teil. Google greift im Vergleich dazu auf einen Index von rund 40 Milliarden Dokumenten zu.

via focus.de, mehr auf zeit.de

www.faroo.com nutzen oder mitmachen