Vom Nachbarn ausleihen

By Curious About, 21. November 2012

Das METEOR COLLECTIF aus Bern hat ein Sharingsystem lanciert, das das Ausleihen von alltäglichen Dingen fördert. Anders als bei Plattformen wie Why own it, Neighborgoods oder Share Some Suger setzt Pumpipumpe auf eine analoge Lösung: Sticker für den Briefkasten.

Die Sticker sind jeweils mit einem alltäglichen Objekt bedruckt. Durch das Platzieren der Sticker auf seinem Briefkasten teilt der altruistische Nachbar mit, welche Dinge bei ihm ausgeliehen werden können.

«In jedem Haushalt befinden sich Werkzeuge, Küchengeräte, Produkte für Freizeit und Unterhaltung etc., die man nur selten braucht und gerne einmal einem netten Mitmenschen ausleihen würde. Gleichzeitig wäre man manchmal froh, sich Dinge, die man nur ab und zu benötigt, einfach kurz ausleihen zu können. Ziel des Projekts Pumpipumpe ist es, diese Dinge sichtbar zu machen und den Leuten eine Möglichkeit zu geben, sich als Ausleiher/in zu outen. Das geschieht nicht im Internet, sondern mit kleinen Aufkleber am Briefkasten, wo Nachbarn und Quartierbewohner täglich vorbeigehen. Sie können so direkt miteinander in Kontakt treten, sich Velopumpi, Akkubohrer oder ein Fondue-Set ausleihen, lernen sich auf diese Weise besser kennen und müssen erst noch weniger Geräte kaufen.»

www.pumpipumpe.ch (unterstützen auf wemakeit.ch)

siehe auch: Access Economy