Yvonne Hofstetter – Wie unsere Spuren im Netz die Freiheit gefährden

By Curious About, 29. Januar 2015

Höhere Prämien für die Krankenversicherung, weil man/Frau über keinen Social Media-Account verfügt? Was nach einem Zukunftsszenario klingt, ist heute teilweise schon Realität – das individuelle Risiko wird unteranderem mit Daten aus Social Media-Accounts berechnet.

Im NZZ Standpunkte Gespräch zum Thema Daten im Netz zeigt die Big-Data-Unternehmerin und Buchautorin Yvonne Hofstetter Realitäten und Tendenzen auf und diskutiert, welche Chancen und Gefahren sich daraus für den einzelnen und die Gesellschaft ergeben. Es sei an der Zeit, für die Freiheit zu kämpfen:

«Ich muss in einer freien Gesellschaft, die Freiheit haben, mich auch diesem digitalen Diktat, dieser digitalen Welt, entziehen zu können. Das ist das Recht auf negative Freiheit. Auch die ist in der Menschenwürde verankert.» (39:00)